SavannahCats Germany IG
SavannahCats Germany IG

Ernährung Savannahkatze

Die ide­ale Nahrung für eine Katze ist die Maus.

Diese Fest­stel­lung mag vielle­icht etwas ein­fach und belan­g­los klin­gen; ist sie aber dur­chaus nicht.
Katzen sind Raubtiere, ihr Organ­is­mus ist an die Lebensweise als Beutegreifer angepasst.
Sie ernähren sich von Fleisch und finden in ihren Beutetieren wie Mäusen, Rat­ten, Eich­hörnchen, Kan­inchen, Vögeln, Eidech­sen, Fis­chen und Insek­ten alles nötige vor. Diese Nahrung ist roh, enthält einen hohen Anteil an auss­chließlich tierischen Pro­teinen, einen gerin­gen Anteil pflan­zlichen Mate­ri­als und alle Enzyme, natür­lichen Vit­a­mi­nen und Min­er­alien in einer aus­ge­wo­ge­nen Zusammensetzung.


Alle inneren Organe der Katze, sowie der kurze Darm sind auf diese Art der Ernährung abges­timmt.
Die wichtig­ste Erken­nt­nis, die jeder Katzenbe­sitzer daraus ableiten sollte, ist die Tat­sache, dass Katzen reine Fleis­chfresser sind. Am art­gerecht­esten wäre also eine reine Rohfüt­terung ganzer Tiere, ein­schließlich vorver­dautem Magen­in­halts, Knochen, Sehnen etc. Diese Rohfüt­terung mit Sup­ple­menten nennt sich BAR­Fen (Biol­o­gisch Art­gerechte Rohe Füt­terung), ist jedoch für den durch­schnit­tlichen Katzen­hal­ter nur mit etwas Aufwand zu real­isieren, da sie eine genaue Ken­nt­nis der Materie erfordert.

Um Ihnen die Rohfüt­terung näher zu brin­gen hier einige Anre­gun­gen:
• 3 – 5 Ein­tagsküken oder Fut­ter­mäuse (gefroren/​aufgetaut)
• 2 – 3 Häh­nchen­flügel
• 1 – 2 Häh­nchen­schenkel
• 1 Putenkeule
• 1 Wach­tel
• 1x pro Woche Fisch
• 200g bis 400g Muskelfleisch und Innereien vom Rind, Lamm, Ziege, Pferd, Kan­inchen, Geflügel oder Wild — das Fleisch wird auch gerne in ganzen Stücken oder Streifen genom­men.
Die Fut­ter­menge nach Größe und Gen­er­a­tion bemessen, eine F1 oder F2 benötigt mehr als z.B. F5
Savan­nahs benöti­gen mehr Kalk als andere Katzen, darum Flügel, Hälse und Schenkel mit Knochen geben,durch das abna­gen und zerkauen sind die Katzen beschäftigt und es ist zugle­ich vor­beu­gend gegen Zahn­stein. Für Kit­ten event. durch den Wolf gedreht oder Kalk zugeben.
Rezept:
• 1000g Fleisch im Wech­sel ~ nicht zu klein in Streifen geschnit­ten,
• ca.250g gewolfte Häh­nchen­flügel mit Knochen oder 1 Eßl.gemahlene Eier­schalen
• ca. 250g Geflügel/​Rind/​Pferdeherz oder 1000mg Tau­rin (ca.1 Messersp.)
• ca. 50g Bioflocken mit etwas Gemüse
• 2 Teelöf­fel Kokosöl/​Fett ~ schaft zugle­ich im Darm ein Klima, wo sich Gia­r­dien –Durch­fall verur­sach­ene Einzeller — nicht ansiedeln möchten
• 1 Teelöf­fel unraf­finiertes Natur­salz
• easy B.a.r.F — Vit­a­mine, Min­er­al­stoffe ~ nach Men­ge­nangabe ca. 100ml Wasser
• Kokos­fett u. Flocken mit Wasser aufquellen lassen, alle Zutaten unter­mis­chen und mit dem Fleisch ver­menge
Natür­lich kann eine Savan­nah ab und zu auch hochw­er­tiges Nass­fut­ter bekom­men, wie z.B.
• Xan­tara ~ Terra Feline ~ Ani­fit ~ Porta 21 ~ Waseba
Für Zwis­chen­durch:
• Quark, Hüt­tenkäse, Joghurt – auch Ziegen­pro­dukte mögen und ver­tra­gen Katzen gut.
• Gele­gentlich etwas Trock­en­fut­ter schadet nicht.
Da das Ver­dau­ungssys­tem eines Katzenkindes noch nicht aus­gereift ist und es im Ver­gle­ich zu seiner Kör­per­größe mehr Fut­ter benötigt als eine erwach­sene Katze, die in der Regel zwei Mahlzeiten am Tag bekommt, erhält ein Kit­ten mehrmals Fut­ter ange­boten. Bis zu einem Alter von sechs Monaten bekommt ein Katzenkind drei bis vier Mahlzeiten, davon eine Milchmahlzeit– Welpen­milch, oder Hüt­tenkäse, Quark, Joghurt und Ziegen­milch­pro­dukte, die sehr verträglich sind.
Eine Savan­nah sollte min­destens ein Mal am Tag Roh­fut­ter bekommen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
©SavannahCats-Germany IG